Standort: Gevelsberg (Kreis Ennepetal, NRW)  

» CHRONISCHE SCHMERZEN


Verbreitung chronischer Schmerzen in Deutschland

Verschiedenen Quellen zufolge, leiden in Deutschland mehrere Millionen Menschen an chronischen Schmerzen bzw. chronischen Schmerzsyndromen.

Was heisst chronisch?

Das Wort "chronisch" ist abgeleitet vom Griechischen: Chronos = Zeit.

"Chronische Schmerzen" bzw. "chronische Schmerzsyndrome" bezeichnet man in der Medizin als Beschwerden oder Schmerzen, die in gleicher Form länger als 6 Monate bestehen.
Chronizität entsteht dann, wenn der Körper nicht mehr in der Lage ist, über die Selbstheilung die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

Ein stetes (chronisches) Feuerwerk von Schmerzimpulsen kann das Nervensystem auf Dauer jedoch nicht verkraften. Das Nervensystem "entgleist" und die Schmerzen verselbständigen sich.

Mit der von uns angewandten Neuroregulationstherapie wird die Struktur ausfindig gemacht, welche für dieses Feuerwerk verantwortlich ist.

Was ist Schmerz?

The International Association for the Study of Pain hat Schmerz so definiert:
"Schmerz ist ein Sinnes- oder Gefühlserlebnis, das mit tatsächlicher oder potenzieller Gewebeschädigung einhergeht oder von betroffenen Personen so beschrieben wird, als wäre eine solche Gewebeschädigung die Ursache ..."
Schmerz ist in diesem Fall sinnvoll - Warnsignal!
Umkehrschluss: Es MUSS ein GEWEBESCHADEN vorliegen, denn sonst gäbe es keinen Schmerz.

Ich übe meinen Beruf als Physiotherapeut nun seit 24 Jahren aus. Hauptsymptom und Grund, warum meine Patienten mich konsultieren ist: Schmerz bzw. chronischer Schmerz.
Die Antwort auf meine Frage, ob sie sich denn an eine Verletzung (Gewebeschaden) erinnern können, ist meistens ein klares und eindeutiges "NEIN".
Nun stellt sich die Frage, wenn Schmerz nur NACH einer Gewebeschädigung auftreten kann (siehe obige Definition der Schmerzspezialisten) - Woher kommen dann die Schmerzen meiner Patienten?

Mediziner haben oft folgende Erklärungen dafür:
Verschleiß, Überbelastung, Fehlhaltung, Beinlängenunterschied, Beckenschiefstand, zu wenig Sport, zu viel Sport usw.
Belegt werden diese Erklärungen und Diagnosen mit Röntgenbildern, MRT und anderem.
Sie kennen das wahrscheinlich alles, oder zum gößten Teil - und Sie sind es leid!

Aufgrund meiner Erfahrungen ist es meistens so, dass Störungen im Nervensystem vorliegen, die aufgrund von Fehlinformationen (z.B. fehlerhaft verheilter Narben) entstehen, dadurch das Gewebe erkrankt (GEWEBESCHADEN!) und chronische Schmerzen verursachen.

Schon in der ersten Schmerztherapiesitzung (ca. 1 Stunde) können wir feststellen, ob dies (Gewebeschaden, Fehlverschaltung des Nervensystems) auch bei Ihren chronischen Schmerzen bzw. chronischen Syndromen zutrifft.
Zielgruppen dieser Webseiten zum Thema "Schmerztherapie" sind: Unsere Patienten kommen nicht nur aus Gevelsberg (Kreis Ennepetal, NRW), sondern auch aus der näheren Umgebung und Städten wie: Bochum, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dormagen, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Ennepetal, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hattingen, Herne, Krefeld, Mettmann, Mönchengladbach, Monheim am Rhein, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Oberhausen, Recklinghausen, Remscheid, Schwelm, Solingen, Sprockhövel, Velbert, Viersen, Wetter, Witten, Wuppertal, aber auch aus anderen Regionen in NRW und der BRD und sogar aus dem europäischen Ausland.
Erfahren Sie mehr dazu im Menue Behandlungsort Ihrer Wahl.

© Schmerztherapie - Praxis Jan Le Goff
Alle Rechte vorbehalten - siehe Impressum
Mittelstr. 93-95, 58285 Gevelsberg, Kreis Ennepetal (NRW)
Startseite dieses Internetangebotes: http://www.schmerztherapie-legoff.de/index.html